Die Vir Bonus-Philosophie

Vir Bonus stellt sich vor

Philosophie

Der vir bonus dicendu peritus – "der Ehrenmann, der reden kann" – gilt seit der Antike als ethisches und moralisches Leitbild eines authentischen Sprechers, der seine Entscheidungen im Sinne der Gesell­schaft trifft.

Rednerinnen und Redner im 21. Jahr­hundert verzichten zwar auf die Toga, der Grundgedanke ist aber erhalten geblieben:

Der vir bonus 2.0 ist eine reflektierte Persönlich­keit und kommuniziert authentisch, präzise und verlässlich. Dadurch baut er Vertrauen auf, Unsicherheiten ab und erreicht seine kommunikativen Ziele.

Konzept

Bewusst handeln authentisch überzeugen kooperativ verändern!

Das vir bonus-Konzept steht für nach­haltiges und handlungs­orientiertes Kommunikations­training.

Für die Teilnehmenden bedeutet das, die eigene Wirkung reflektieren zu lernen, diese zu optimieren und überzeugend zu handeln.

Das vir bonus-Training richtet sich an etablierte Unternehmen, soziale Träger, Medien­anstalten, Einzelpersonen und kreative Start-Ups.

Training

Training

Wahrnehmung ist der Schlüssel zu wirklicher Gesprächsfähigkeit

Im vir bonus-Training geht es um Bewusstsein und Achtsamkeit gegenüber sich selbst und anderen.

Denn: „Was wir wahrnehmen, können wir verändern.“

Das trifft sowohl auf die persönliche Wahrnehmung, als auch auf die Wahrnehmung der Gruppe, in der gearbeitet wird, zu. Die Fähigkeit zu ganz­heitlicher Selbst­wahrnehmung und nach­haltiger Kommunikation ist für diese Veränderung entscheidend. Die Teilnehmer lernen im vir bonus-Training durch handlungsorientierte Methoden ihre persönlichen Potentiale kennen. Sie erhalten konstruktives Feedback und erfahren praxisnahe Möglich­keiten zur individuellen Weiter­entwicklung.

Kontaktformular

 

Jens Hartmann
vir bonus training
Telefon: 0157 56 52 66 50
E-Mail: jens.hartmann@vir-bonus.de

×